Wanddickenmessung an kontaminierten Leitungen


Erschwerter Einsatz unter schwierigen Kernkraftwerksbedingungen


Im September 2013 führte INSPECTOR SYSTEMS im Auftrag der IntelligeNDT Systems & Services GmbH, einem weltweit tätigen Unternehmen auf dem Gebiet der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung im Kernkraftwerksbereich, eine Wanddickenmessung an sicherheitsrelevanten Kernkraftwerksrohrleitungen durch.

Die Wanddickenmessung der von außen nicht zugänglichen Rohrleitung wurde mit Hilfe eines kombinierten Ultraschall- Wirbelstrom- Prüfroboters durchgeführt.

Wanddickenmessung an kontaminierten Leitungen Wanddickenmessung an kontaminierten Leitungen

Hierfür adaptierte INSPECTOR SYSTEMS ein Prüfmodul der IntelligeNDT Systems & Services GmbH an das vorhandene Antriebssystem vom Typ 3000. Der so entstandene Prüfroboter ist in der Lage eine vollständige Wanddickenmessung an Rohrleitungen im Durchmesserbereich von DN200 durchzuführen. Dank der bewährten Antriebstechnik von INSPECTOR SYSTEMS ist es möglich 90-Rohrbögen mit einem Biegeradius von 1,5D und auch vertikale Rohrleitungsabschnitte zu durchfahren.

Im Kontrollbereich wurden zwei kontaminierte Rohrleitungen mit einem Innendurchmesser von ca. 190 mm auf einer Länge von jeweils ca. 30 Metern geprüft. Um eine vollständige Wanddickenmessung zu erreichen mussten mehrere 90-Bögen durchfahren werden. Für die Antriebstechnik von INSPECTOR SYSTEMS stellte dies kein Problem dar.

Der Großteil des Equipments konnte nach dem Einsatz in den kontaminierten Rohrleitungen dekontaminiert werden, sodass der Prüfroboter für weitere Einsätze zur Verfügung steht. Lediglich einige Teile, die mit der Rohrinnenwand in Kontakt gelangten, wie beispielsweise die Antriebsräder des Prüfroboters, konnten nicht dekontaminiert werden.

Einmal mehr zeigte sich bei diesem Projekt der große Vorteil der flexiblen und modularen Bauweise der Rohrroboter von INSPECTOR SYSTEMS. Aufgrund dieser Bauweise und der jahrelangen Erfahrungen im Bereich der Rohrinnenprüfung war es innerhalb von nur drei Wochen möglich, einen Prüfroboter aus vorhandenen Modulen zusammenzustellen. Technisch deckte dieser die hohen Anforderungen für einen Einsatz im Nuklearbereich ab.

« zurück

Aktuell:



Aktuell:



 INSPECTOR SYSTEMS Rainer Hitzel GmbH, Johann Friedrich Böttgerstr. 19, 63322 Rödermark, Fon: +49 6074 917 123 0 | Impressum
Wanddickenmessung an kontaminierten Leitungen
Deutsch|English