Tauchfahrt durch Rotterdam


Ultraschallprüfroboter von Inspector Systems prüft Fernwärmeleitung unter einem Seitenarm der Maas


Hundert Meter lang und 8 Zoll im Durchmesser, so lauteten die Eckdaten von einem Inspektionsprojekt in den Niederlanden. Es handelte sich um einen Teilabschnitt im innerstädtischen Kanalgebiet von Rotterdam. Eine der Aufgaben, die im Auftrage des niederländischen Energiedienstleisters ENECO b.v. zu bewältigen waren.

Eneco zählt zu den führenden Energiedienstleistern in den Niederlanden. Das Unternehmen hat sich vor allem auf die Produktion und Lieferung von Strom, Gas, Wärme spezialisiert. Es ist Betreiber des Fernwärmenetzes in Rotterdam.

Ultraschallprüfroboter von Inspector Systems prüft Fernwärmeleitung Die besondere Herausforderung dieses speziellen Projektes bestand in den schwierigen äußeren Rahmenbedingungen und des nicht alltäglichen Rohrleitungsverlaufes.

Die sich schon seit Jahrzenten in Betrieb befindliche Rohrleitung besteht aus mehreren Bögen mit horizontalen und vertikalen Abschnitten und ist unter einem Seitenarm der Maas im Innenstadtgebiet von Rotterdam im Erdreich verlegt.

Die Stahlrohrleitung gehört zu einem Verbund von Fernwärmeleitungen, die Privathaushalte und öffentliche Gebäude wie Schulen und Krankenhäuser mit Wärme versorgen.

Ultraschallprüfroboter von Inspector Systems prüft Fernwärmeleitung Mit Hilfe des 6 - 8 Zoll messenden Ultraschallprüfroboters von INSPECTOR SYSTEMS/ApplusRTD und dessen flexibler Bauweise konnte die Wandstärke der Fernwärmeleitung zu 100 Prozent vollflächig ermittelt und somit die Integrität des von außen unzugänglichen Rohrleitungsbereiches mit einer Rohrinnenprüfung nachgewiesen werden.

Das Entree verschaffte dem Prüfroboter mit seinen drei Antriebselementen eine Öffnung an einem Ende der Rohrleitung. Einmal in der Rohrleitung unterwegs, wurde er ferngesteuert präzise durch das Rohrnetz manövriert. Das Ultraschallprüfelement für die eigentliche Wandstärkenprüfung ist fest mit den Fahreinheiten verbunden und im vorderen Bereich des Prüfroboters angeordnet.

Es besteht aus zwei um 180 versetzt angebrachten Ultraschallsensoren, die sich rotierend um die eigene Achse drehen. In Verbindung mit den Antriebseinheiten fahren sie mit einer Spiralbewegung durch die Rohrleitung. Diese Spiralbewegung ist mit der Vorschubgeschwindigkeit so synchronisiert, dass eine vollflächige Wandstärkenprüfung realisiert wird. Aufgrund des positiven Projektverlaufes sollen im Sommer weitere 8-Zoll-Rohrleitungen im Fernwärmenetz von Eneco mit dem Ultraschallprüfroboter geprüft werden.

« zurück

Aktuell:



Aktuell:



 INSPECTOR SYSTEMS Rainer Hitzel GmbH, Johann Friedrich Böttgerstr. 19, 63322 Rödermark, Fon: +49 6074 917 123 0 | Impressum
Ultraschallprüfroboter von Inspector Systems prüft Fernwärmeleitung
Deutsch|English