Von der Suche nach Ressourcen


Roboter von Inspector Systems in Angola im Einsatz


In Zusammenarbeit mit der angolanischen Tochterfirma Petromar bekam das italienische Unternehmen Saipem von BP den Auftrag, im afrikanischen Angola Offshore Riser für den Block 31, einem von 4 Tiefseebecken eines Ölfeldes, an dem BP beteiligt ist, zu fertigen. Saipem, mit Hauptsitz in Mailand ist in der Herstellung und Installation von Maschinen, Plattformen und weiteren Produkten zur Erdölgewinnung, dem Legen von Pipelines und dem Bohren nach Gas- und Ölvorkommen tätig.

Damit spezielle Schweißnähte der Tiefsee-Rohrleitungsbereiche zwischen dem "Tie In" des Risers und dem "Manifold" auf dem Meeresgrund den Qualitätsansprüchen entsprechen, wurde ein Inspektionsroboter mit Kamera und Laser zur Inspektion der einzelnen Schweißnähte während der Spoolfertigung benötigt. In Summe waren mehrere hundert Meter Schweißnähte aus Inconel über einen Zeitraum von 12 Monaten zu inspizieren.

Neben dem Ausschluss von Anlauffarben im Schweißnahtbereich mussten zudem die engen Toleranzen beim Kantenversatz der Rohre und in Bezug auf die Schweißnahtüberhöhung mit dem Laser kontrolliert und protokolliert werden. Eine anspruchsvolle Aufgabe im Westen Afrikas.

Inspector Systems führte bei diesem Projekt die Inspektion vor Ort nicht selbst aus, sondern verkaufte einen Standard Video-/ Laser-Inspektionsroboter Typ 4000 an die Firma Petromar. Aufgrund des enormen Zeitdruckes konnte kein neuer Roboter Typ 4000 gefertigt und montiert werden. Deshalb entschied sich Petromar, einen vorhandenen Video- / Laser-Inspektionsroboter Typ 4000 aus der Produktserie von Inspector Systems zu kaufen. Dieser Roboter hatte schon einige Jahre gute Dienste zur Durchführung von Dienstleistungsaufträgen geleistet.

Trotz der zu diesem Zeitpunkt bereits vorhandenen hohen Einsatzzeiten gab Inspector Systems noch einmal eine sechsmonatige Gewährleistung auf den Roboter. Das entspricht der Philosophie des Unternehmens, denn auch nach dieser Einsatzdauer ist Inspector Systems nach wie vor von der Qualität der Maschine überzeugt.

Nach einer internen Abnahme und Schulung eines Mitarbeiters von Saipem am Standort in Rödermark wurden nochmals ein intensiver einwöchiger Test und die Schulung mehrerer Mitarbeiter im kroatischen Rijeka durchgeführt. Dort hatte das Unternehmen ein Testgelände mit original Rohren aufgebaut. Anschließend wurde der Inspektionsroboter nach Afrika verschickt. Vor Ort konnte Petromar mit der Inspektion der Schweißnähte parallel zur Fertigung und der damit verbundenen Qualitätssicherung beginnen.

« zurück

Aktuell:



Aktuell:



 INSPECTOR SYSTEMS Rainer Hitzel GmbH, Johann Friedrich Böttgerstr. 19, 63322 Rödermark, Fon: +49 6074 917 123 0 | Impressum
Roboter von Inspector Systems in Angola im Einsatz
Deutsch|English